Qualitätsbeschreibung Fronttüren

Melaminharzbeschichtung:

Bei melaminharz-beschichteten Fronten besteht die Trägerplatte meist aus Spanplatte.
Die Fronten sind mit einer Dickkante in Nullfugentechnik versehen, was die Front sehr robust macht.
Beständig und Widerstandfähig, sehr pflegeleicht, in vielen Dekoren verfügbar und in den Gestaltungsmöglichkeiten sehr
vielfältig - das sind die Vorzüge der Fronten mit Melaminharzbeschichtung.

Folie:

Wir haben mit Folie (auch Thermofolie genannt) in der Vergangenheit sehr schlechte Erfahrungen (Folie löst aufgrund thermischer Einflüsse ab) gemacht - dies ist der Grund,
weshalb wir keine Folienfronten anbieten.

Pulverbeschichtung:

Holzplatten (insbesondere MDF) pulverbeschichtet bittet gerade für die Küche grosse Vorteile:

  • hohe Wertigkeit und angenehme Haptik der Oberfläche
  • hohe Kratzbeständigkeit
  • sehr nachhaltig in der Produktion, da ca. 95% des Pulverlackes durch Zurückgewinnung des Oversprays genutzt werden ( im Vergleich dazu bei flüssigen Lacken sind es ca. 40% )
  • keine VOC-Emmssionen durch den Verzicht auf Lösungsmittel
  • fugenlose Beschichtung auch im Bereich der Kanten
  • grundsätzlich ein hohes Farbsprektrum nach RAL oder NCS sowie Nachbildungen von Beton-Oberflächen oder Corten-Stahl-Oberflächen möglich

FENIX:

Fenix zeichnet sich nicht nur durch eine besonders matte Oberfläche aus, die sich samtweich anfühlt und dabei dennoch abriebfest, nahezu kratzfest und antistatisch ist, sondern auch durch eine enorm effektive Antifingerprint-Beschichtung, die sich leicht reinigen lässt und nahezu rückstandslos sauber bleibt. Ein weiterer Vorteil von Fenix NTM in der Verwendung für Schrankfronten ist die thermische Formbarkeit des Materials: Oberflächliche Mikrokratzer können mittels thermischer Reparatur „ausgebügelt“ werden.
Dennoch ist der Nano-Schichtstoff bei trockener Hitze bis zu 150°C vor heißen Töpfen und Pfannen sicher.